• burikveronika

Der Klimawandel und die Chance Neues zu entdecken….

Aktualisiert: 10. Apr.




Immer wieder hört man, und kann es auch beobachten, dass es zunehmend schwieriger wird, als Landwirt gewinnbringend zu arbeiten.


Vor allem kleinstrukturierte Landwirtschaften haben hier große Probleme - viele resignieren und geben auf.


Im Allgemeinen weiß jeder, der sich mit dieser Materie beschäftigt, dass die GROSSEN GRÖSSER werden und die Kleinen einen harten Kampf ums Überleben führen.

Wir setzten uns mit dieser Thematik ausführlich und kritisch auseinander und fragten uns, ob wir in diesem System überhaupt existieren könnten. Folgende Fragen beschäftigten uns:


· Wie können kleine Landwirte einen wertvollen Beitrag in der Landwirtschaft leisten?

· Wird es möglich sein alles unter einem Hut zu bringen?

· Wie sollen wir auf den Klimawandel reagieren?

· Ist das Risiko zu GROSS?

· Wie finde ich eine „Nische“?


Nach langer Recherche sind wir auf den „Sanddorn“ gestoßen. Nach Abstimmung aller Parameter sind wir zum Entschluss gekommen, dass wir „unsere Nische“ gefunden haben.

Dass dieser Weg ein biologischer und ökologischer sein muss, ist für uns nie in Frage gestanden.

Heute haben wir eine mustergültige Sanddornplantage, welche einen weiteren Schritt zur Biodiversität beiträgt.

Immer wieder beobachten wir, wie sich ein außergewöhnliches Biotop bzw. Habitat bildet, in dem sich div. Insekten tummeln, der Feldhase Zuflucht, und die vielen Vogelarten Nahrung finden. Dies bestätigt mich in meinem Handeln.

Auch bei der Bekämpfung der Mäuse können wir auf tierische Unterstützung durch div. Raubvögel (Bussard, Rohrweihe, Turmfalke, …) zählen.


Ein leichtes Schmunzeln der anderen ist zu erkennen, wenn sie mich fragen: „Wie stellst du dir das vor? Wer kann „DES“ brauchen“? „Hast du jemanden, der dir das abnimmt“?

Doch anstatt auf die Zweifler zu hören, gehen wir mutig unseren Weg weiter.


Der Blick über den Tellerrand hat uns „das leuchtende Pferd – hippophae rhamnoides“, so der übersetzte lateinische Name für Sanddorn, in unser Leben gebracht.

Wir werden versuchen, dieser Pionierpflanze die Wertigkeit in der Gesellschaft zu verschaffen, die es verdient hat.


Wir sind davon überzeugt, dass Nischen für die kleinen Landwirte Chancen bieten.

Ich habe erkannt, dass dieser Weg für uns der Richtige ist. Der Wille anders zu sein, treibt mich an.
WIR GEHEN WEITER NEUE WEGE MIT DER KRAFT DER SONNE!

143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen